Burn the place you hide

Burn the place you hide
Biography

Arbeit: Veranstaltungsmanagement für die Premiere in Berlin (Il Kino) & Promotion für die deutschlandweite Filmtour

Im September 2007 verstarb der norwegische Folkmusiker Thomas Hansen alias St. Thomas. Er wurde nur 31 Jahre alt. Mit Depressionen, Drogenmissbrauch und ausufernden Alkoholeskapaden ereilte ihn das gleiche Schicksal, wie schon so viele andere verheißungsvolle Künstler der Musikgeschichte. Früh gefeiert als die norwegische Antwort auf den jungen Neil Young und mit Top-Ten Album-Platzierung in den Billboard-Charts machte ihm dieser Erfolg selbst schwer zu schaffen und wurde zugleich immer zum Idealbild seines musikalischen Strebens. Es sind die Ambivalenzen und inneren Zerrissenheiten – gleichermaßen lebensfroh wie tief-melancholisch – die den Charakter wie auch die Musik des Thomas Hansens auszeichneten.

Burn the place you hide ist der Versuch zweier junger britischer Filmemacher, in die Welt des Musikers und der Person Thomas Hansen einzutauchen. Dabei zeichnen sie mithilfe von Interviews ehemaliger Bandkollegen, Freunden und Familie sowie bisher unveröffentlichten Archiv-Aufnahmen ein vielschichtiges Bild ihres musikalischen Idols. Der musikalische Soundtrack zum Film stammt von St. Thomas selbst – sowohl mit bisher unveröffentlichtem Live-Mitschnitten wie auch Stücken aus dem unvollendeten Album A Mouse in a crowded house, an dem er bis zu seinem Tod arbeitete.

Burn the Place You Hide – A film about St Thomas. Trailer 2016 from Burn the Place you Hide on Vimeo.