Heimspiel_blank_2

HEIMSPIEL # 26: VAGUE & MARIE REITER
11. Juli | Anpfiff: 8.30 p.m.
@ Alter Roter Löwe Rein | Richardstr. 31 | 12043 Berlin

Das HEIMSPIEL geht in die lange Sommerpause. Ein letztes Mal rollen in dieser Spielzeit allerdings noch mal die Melodien und wir begrüßen die fünf Wiener Vague mit einem besonderen Akustik-Set auf der Bühne des Alter Roter Löwe Rein. Den Tonreigen eröffnet an diesem Abend die Belgierin Marie Reiter

Die jüngste (Indie-)Pop-Sensation kommt – woher auch sonst – aus Wien und heißt Vague. Wer allerdings nun ein weiteres Austropop-Wunder im Stile von Wanda oder Bilderbuch hinter den fünf jungen Musikern vermutet, wird gleich beim ersten Zuhören eines besseren belehrt. Ganz klassisch in Englisch präsentieren die drei Sänger Konstantin Heidler, Gabriel Hyden und Simon Dallaserra ihre Texte, die sich in ein Beat- und Gitarrenlastiges Gewand hüllen.

„80ies Style in gut“ titelte ARTE TRACKS in ihrem TV-Beitrag zu Vague und treffen den Nagel auf den Kopf. Ihre Debut-LP In the meantime, erschienen im April 2016 bei Siluh Records, vereint Elemente aus Post-Rock, Indie-Pop und Shoegaze und erweckt zuweilen Assoziationen an Joy Divison, Tame Impala und den Stone Roses. Mit Corner folgte im Februar dieses Jahres die erste Single-Auskopplung ihres neuen Albums, von dem sie sicherlich auch beim anstehenden HEIMSPIEL einige Stücke vorstellen werden.

Aufgewachsen in Brüssel zog es Marie Reiter unlängst nach Berlin, wo sie im Januar 2017 ihr erstes Tape Nazareth veröffentlichte. Darauf enthalten sind wunderschöne Pop-Perlen, die sich mal träumerisch, folkig und zugleich auch sehr tanzbar präsentieren. Dabei bewegen sich ihre Musik und Stimme irgendwo zwischen Azure Ray, Nancy Sinatra und FKA twigs.

www.soundcloud.com/vague1000
www.mariereiter.bandcamp.com