Heimspiel_klein

HEIMSPIEL # 20: OK VANCOUVER OK + SHITWOLF (support)
10. November | Kick-Off: 8.30 p.m.
@ Alter Roter Löwe Rein | Richardstr. 31 | 12043 Berlin

Das HEIMSPIEL nimmt nach längerer Verschnaufpause wieder die Spielzeit auf. Dabei trifft es mit dem kanadischen DIY-Trio OK VANCOUVER OK und dem Berliner LoFi-Barden SHITWOLF auf alte Bekannte aus vergangenen Spieltagen.
Anstoß fürs HEIMSPIEL # 20 ist am 10. November um 20.30 Uhr.

Black Part of Light heißt das jüngste Werk des kanadischen DIY-Trios OK VANCOUVER OK, das sie im Juli 2016 veröffentlichten. Ihr mittlerweile 10. Album wird getragen von Jeff Johnsons markantem Gesang, der nicht selten Assoziationen an seinen Namensvetter und Szene-Urgestein Calvin Johnson weckt. – Vielleicht ist es auch ihm zu verdanken, dass sich das aktuelle Album in neuem musikalischen Gewand präsentiert. Schließlich erhielt das Trio bei den Aufnahmen von Eli Moore und Ashley Eriksson Unterstützung, die auf Calvins legendärem Label K Records als Lake eigene Alben veröffentlichen.

Mit ihrer Hilfe steuert Black Part of Light ein wenig weg vom LoFi Post-Punk ihrer früheren Aufnahmen in eher träumerische Gefilde. Wir schaukeln im Dream Pop-Nebel dahin und treiben hinaus bis zu Comes in Waves. Im Video zum Lied spiegelt das Meer in gold getauchte Silhouetten dem Betrachter entgegen und es fühlt sich so an, als könnte diese (musikalische) Traumsequenz einem David Lynch Film entsprungen sein.

SHITWOLF ist das kreative Ventil von Gabriel Garcia – aufgewachsen im Amerika der (Post)Reagan-Ära und musikalisch sozialisiert vom LoFi-Indie der 90er Jahre wie Sebadoh, Guided by Voices und Elliot Smith. Nach verschiedenen Bandprojekten und seinem Umzug nach Berlin arbeitet er nun eher im stillen Kämmerchen an eigenen Songs oder besser an „Audio-Postkarten“, wie er sie selbst nennt. Mit einem 4-Spur-Recorder nimmt er seine kleinen LoFi-Perlen auf und verschickt sie als Mixtapes. Sein Auftritt beim HEIMSPIEL ist eine der seltenen Gelegenheiten, ihn mal in echt spielen zu sehen. Gut möglich, dass er sich dafür noch jemanden auf die Bühne holt – und wenn es nur in Form von Elliot Smith als Beistand von oben ist.

www.shitwolf.bandcamp.com
www.okvancouverok.bandcamp.com